Schleckmuschel | Leckmuschel

Leckmuscheln

Von Ra’ike (see also: de:Benutzer:Ra’ike) – Eigenes Werk, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=4367773

 

Schleckmuscheln oder auch Leckmuscheln – was war das noch gleich? Heutzutage vermutlich nicht mehr jedem geläufig, waren die Leckmuscheln früher eine ganz große Nummer und anfangs auch noch wirklich etwas Besonderes. Erstmals aufgekommen sind sie wohl in den 60er-Jahren. Dann ging es steil bergauf und die Bonbons in der Plastikmuschelschale waren in den 70er- und 80er-Jahren ganz groß angesagt. Besonders in Freibädern hat sie damals wohl jeder gesehen oder auch selbst gekauft. Sie gehörten über Jahrzehnte wirklich zur Grundausstattung einer gut sortierten Kiosk-Auslage.

Dabei war das Produkt denkbar einfach – es handelte sich meist um Hartbonbons in verschiedenen Geschmacksrichtungen, deren Masse in der Herzmuschel nachempfundene Plastikmuschelschalen gegossen wurde. Aus dieser konnte man die Bonbonfüllung dann bequem rausschlecken. Von Vorteil war auch, daß man das Bonbon dank der Plastikmuschel zwischendrin zur Seite legen konnte, ohne alles klebrig zu machen.

Wie bei den meisten Süßigkeiten sind die Inhaltsstoffe, zumindest aus heutiger Sicht, natürlich nicht gerade das, was man unter gesunder Ernährung versteht. Aber dafür sind sie ja auch nicht gemacht. Und auch wenn die kleinen Schmuckstücke meist aus Zucker, Glukosesirup und verschiedenen Aromastoffen gezaubert werden und mit Lebensmittelfarben optisch aufgewertet werden – soviel Sünde darf und muß sein.

 

Auch heute noch werden Schleckmuscheln (oder auch Leckmuscheln, hier gilt wohl beides) hergestellt. Es scheint gar, als würden sie ein kleines revival erleben. Es wäre nicht der erste Artikel aus vergangenen Tagen, der auf einmal wieder angesagt ist und sich neuer Beliebtheit erfreut.

Im Folgenden möchten wir einige der heute erhältlichen Schleckmuscheln vorstellen und auch gleich, sofern verfügbar, eine Bezugsquelle dazu anbieten.

Und der Vollständigkeit halber sei erwähnt, daß sich sogar das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) mit den bunten Schleckbonbons befasste. In einer Stellungnahme des BfR vom 4. Februar 2004 ist zu lesen, daß „beim Verzehr bestimmter Süßwaren wie Geleeprodukten in Minicups“ für kleine Kinder Erstickungsgefahr bestünde. Damals hatte ein Fünfjähriger eine Schleckmuschel verschluckt, was lebensbedrohlich war. Da dies jedoch offenbar der einzig bekannte Fall war, sah das BfR kein generelles Risiko des Verschluckens von Schleckmuscheln. Es erfolgte somit natürlich auch kein Verbot, Warnhinweise wurden empfohlen. Die komplette Stellungnahme des Bundesinstituts finden Sie unter diesem LINK.

Nun aber zurück zu den heute erhältlichen Schleckmuscheln.

Wer schon länger nicht mehr dabei ist und sich erstmal wieder langsam „rantasten“ möchte, ist sicherlich mit dem mit 10er-Pack hier ganz gut bedient.
10 Hartbonbons in der Plastikmuschelschale, stilecht in schönen Retrofarben:

* Preis wurde zuletzt am 4. Juli 2023 um 22:11 Uhr aktualisiert

Eine Nummer größer und nur unwesentlich teurer sind die von uns ausgesuchten 100er-Packs. 100 Schleckmuscheln in den verschiedensten Farb- und Geschmacksrichtungen. Nicht nur für einen Kindergeburtstag eine gute Wahl!

100 Stück (0,9kg) Schleckmuscheln

Klicken für Preis und Anbieter.
 
*am 4.07.2023 um 22:11 Uhr aktualisiert

Bunte Schleckmuscheln – 100 Stück, einzeln verpackt

Klicken für Preis und Anbieter.
 
*am 23.02.2020 um 18:56 Uhr aktualisiert

Schleckmuscheln, 100er Pack (100 x 10g)

€ 16,90*inkl. MwSt.
*am 22.02.2020 um 22:28 Uhr aktualisiert

Süße Schleckmuscheln 100er Sparpack

€ 12,17*inkl. MwSt.
*am 22.02.2020 um 22:33 Uhr aktualisiert

Bei unserer redaktionellen Auswahl darf natürlich auch diese Geschenkdose nicht fehlen. In der durchsichtigen Dose mit praktischem Alu-Schraubverschluß findet sich neben 14 Schleckmuscheln sogar noch eine der damals ebenfalls sehr beliebten und oft geknabberten Süßigkeiten-Uhren (siehe Bild – wer kennt sie nicht?)!

* Preis wurde zuletzt am 23. Februar 2020 um 18:57 Uhr aktualisiert

Und wenn wir schon beim sentimentalen Süßigkeiten Rückblick sind, darf auch dieser Artikel hier nicht fehlen. Die Nostalgie-Tüte. Und der Name ist hier Programm. In dem Beutel finden sich neben Schleckmuscheln auch noch andere Klassiker! Die guten alten Knabber-Halsketten und Knabber-Uhren, ergänzt durch Bonbons und Lutscher. Ein MUSS für jede Retroparty.

* Preis wurde zuletzt am 4. Juli 2023 um 22:10 Uhr aktualisiert

Auch wenn die Schleckmuscheln namensgebend für diese Seite sind, möchten wir Ihnen noch ein paar andere Artikel vorstellen, die „damalsin waren und heute immer noch oder auch wieder im Handel erhältlich sind. Wie zum Beispiel die schon erwähnten Knabberuhren, die es übrigens auch einzeln zu kaufen gibt:

* Preis wurde zuletzt am 4. Juli 2023 um 22:10 Uhr aktualisiert

Wo Knabber-Uhren sind, dürfen natürlich auch die Knabber-Ketten (Candy Nacklaces) nicht fehlen:

* Preis wurde zuletzt am 4. Juli 2023 um 22:09 Uhr aktualisiert

Kein Freibadbesuch ohne Brause? Wer kennt das nicht… Vielen von uns ging es zumindest so. Und der Klassiker war und ist vermutlich Ahoj-Brause. Ganz gleich ob das großartige Brausepulver aus dem Beutel oder die Brause-Brocken und Brause-Bonbons: Prickelnder geht nicht. Hier dürfen diese Klassiker natürlich nicht fehlen, wir haben praktische Großgebinde für Sie zusammen gesucht.

Ahoj Brause-Pulver in 4 Sorten

€ 11,84*€ 11,97inkl. MwSt.
*am 18.07.2024 um 10:17 Uhr aktualisiert

Dok Double Dip Schleckpulver

€ 8,99*inkl. MwSt.
*am 4.07.2023 um 22:09 Uhr aktualisiert

Frigeo Ahoj-Brause Brause-Brocken, 1.6 kg

€ 14,10*inkl. MwSt.
*am 4.07.2023 um 22:10 Uhr aktualisiert

Frigeo Ahoj-Brause Brause-Pulver

€ 14,89*inkl. MwSt.
*am 4.07.2023 um 22:10 Uhr aktualisiert

Frigeo Ahoj-Brause, 1000 Brause-Bonbons (1,8kg)

€ 15,20*€ 15,87inkl. MwSt.
*am 4.07.2023 um 22:09 Uhr aktualisiert